Route durch Furten

Diskussionen um die Karte und Kartenwerkzeuge
Antworten
WendellGee
Beiträge: 4
Registriert: Sa Jun 12, 2021 5:41 pm

Route durch Furten

Beitrag von WendellGee » Sa Jun 12, 2021 5:44 pm

Hallo
leider schafft es der Routenplaner "Furten" zu durchqueren. Gerade in den Bergen gibt es viele davon, wo der Weg kleine Bäche kreuzt.
Vielleicht könnte man das in einer zukünftigen Version ermöglichen.
Benutzeravatar
Nop
Site Admin
Beiträge: 456
Registriert: Do Jan 10, 2019 8:46 pm

Re: Route durch Furten

Beitrag von Nop » Sa Jun 12, 2021 9:49 pm

Ich verstehe nicht ganz. Fehlt da vielleicht irgendwo ein "nicht"?

Wie auch immer, Du solltest einen Link zu einem konkreten Beispiel mit angeben, das wir uns ansehen können.
WendellGee
Beiträge: 4
Registriert: Sa Jun 12, 2021 5:41 pm

Re: Route durch Furten

Beitrag von WendellGee » Mi Jul 07, 2021 9:56 pm

Da fehlt ein "nicht".
Der Routenplaner schafft es nicht Wege an Stellen an denen das Furt-Symbol steht weiterzuführen.

Leider weiß ich gerade nicht, wie ich einen Link auf ein Beispiel hinbekomme.
Benutzeravatar
Nop
Site Admin
Beiträge: 456
Registriert: Do Jan 10, 2019 8:46 pm

Re: Route durch Furten

Beitrag von Nop » Mi Jul 07, 2021 10:38 pm

Du siehst Dir die Stelle auf der Karte an, clickst mit der rechten Maustaste links oben auf "Position merken" und wählst "Link Adresse kopieren".

Danach fügst Du sie mit Strg-V in Deine Antwort hier ein.
WendellGee
Beiträge: 4
Registriert: Sa Jun 12, 2021 5:41 pm

Re: Route durch Furten

Beitrag von WendellGee » Fr Jul 09, 2021 7:43 pm

https://www.wanderreitkarte.de/index.ph ... 58&zoom=17

Will man in diesem Beispiel eine Route planen, die dem mit Nr. 91 bezeichneten Wanderweg folgt, so weicht die Route vom eigentlichen Steig auf den Wald/Feld-weg daneben aus.
Ich hoffe das hilft weiter.
Benutzeravatar
Nop
Site Admin
Beiträge: 456
Registriert: Do Jan 10, 2019 8:46 pm

Re: Route durch Furten

Beitrag von Nop » Fr Jul 09, 2021 10:03 pm

Danke für das Beispiel, jetzt ist die Sache klar.

Es ist ein altbekanntes Problem, daß man bei OSM nur schwer abschätzen kann, wie mit einer Furt umzugehen ist. In Deinem Beispiel sieht es nach kleinen Bächen bzw. einem meist ausgetrockneten Bachbett aus, wo man sich vielleicht fragen muß ob der Begriff Furt überhaupt angebracht ist und die für Wanderer kein Problem sind. Ich kenne aber auch Furten die 2m breit und 40cm tief sind und nur mit sehr nassen Schuhen zu durchqueren sind.

Die RWK geht im Zweifelsfall auf Nummer sicher und routet nur dann durch eine Furt, wenn sie in OSM als begehbar markiert ist. Das kann entweder durch ford=stepping_stones für Trittsteine erfolgen oder allgemein durch ein Tag foot=yes. In Deinem Beispiel fehlt beides, deshalb werden die Furten nicht benutzt.

(und zur Vollständigkeit: Beim Routen für Pferde gilt eine umgekehrte Logik, weil eine Furt, die für Fahrzeuge passierbar ist, auch kein Hindernis für Pferde darstellt. Hier werden Furten genutzt, außer sie sind für Pferde ausdrücklich verboten.)
WendellGee
Beiträge: 4
Registriert: Sa Jun 12, 2021 5:41 pm

Re: Route durch Furten

Beitrag von WendellGee » Mo Jul 26, 2021 2:46 pm

Verstanden.
D.h. man müsste alle Furten in OSM entsprechend markieren. Sehr aufwändig.

Was hältst du von/Wäre es umsetzbar eine Option für die Routenführung einzubauen, welche besagt dass Furten immer ignoriert werden sollen?
Dann ist die Route quasi auf eigene Verantwortung und wenn die Stelle nicht passierbar ist, dann Pech gehabt.
Allerdings gehe ich davon aus dass die allermeisten Stellen, an denen ein offizieller Wanderweg durch eine Furt geht, diese auch passierbar sein sollte.
Benutzeravatar
Nop
Site Admin
Beiträge: 456
Registriert: Do Jan 10, 2019 8:46 pm

Re: Route durch Furten

Beitrag von Nop » Mo Jul 26, 2021 3:40 pm

WendellGee hat geschrieben:
Mo Jul 26, 2021 2:46 pm
D.h. man müsste alle Furten in OSM entsprechend markieren. Sehr aufwändig.
Aber durchaus eine wünschenswerte Information. Zumindest nützlcher als Leerungszeiten von Briefkästen und andere Mikrodetails, die eingetragen werden...
WendellGee hat geschrieben:
Mo Jul 26, 2021 2:46 pm
Was hältst du von/Wäre es umsetzbar eine Option für die Routenführung einzubauen, welche besagt dass Furten immer ignoriert werden sollen?
Dann ist die Route quasi auf eigene Verantwortung und wenn die Stelle nicht passierbar ist, dann Pech gehabt.
Allerdings gehe ich davon aus dass die allermeisten Stellen, an denen ein offizieller Wanderweg durch eine Furt geht, diese auch passierbar sein sollte.
Das läßt sich machen. Implizit beschreibst Du sogar 3 Optionen:
- nur passierbare Furten
- nur Furten auf Wanderwegen
- alle Furten

Ist allerdings etwas Aufwand, weil die Information über Furten erst in das Datenmaterial des Routers eingearbeitet werden muß, damit die Entscheidung erst beim Routen dynamisch getroffen werden kann. Derzeit fällt die Entscheidung schon beim Import der OSM Daten.
Antworten