Track Guru und die Seefahrt

Diskussion rund um das GPS Track Analyse Programm TrackGuru
Antworten
Benutzeravatar
Nop
Site Admin
Beiträge: 464
Registriert: Do Jan 10, 2019 8:46 pm

Track Guru und die Seefahrt

Beitrag von Nop » Sa Nov 20, 2021 11:20 am

Mich hat der Vorschlag erreicht, Trackguru auch für die Auswertung von Segelturns zu verwenden und dafür die OpenSeaMap anzubinden. (Der Vorschlag kam über einen Youtube Kommentar, der mittlerweile nicht mehr auffindbar ist, deshalb greife ich das Thema hier auf).

Ich fand die Idee richtig gut - bin schließlich selbst auch gesegelt, zumindest bevor ich Kinder hatte :) - und habe mich gleich drangesetzt. Leider gibt es aber ein Problem: Die OpenSeaMap ist keine eigenständige Karte, sondern besteht aus einer durchsichtigen Ebene mit den Seezeichen, die über einer normalen OSM Mapnikkarte dargestellt wird. Auch die Alternative Freie Tonne verwendet die gleiche Struktur mit einem Overlay auf einer normalen OSM Mapnik-Karte. Ehrlich gesagt hat mich das auch sehr erstaunt, da eine Seekarte normalerweise fast keine Details an Land darstellt, damit man die Leuchtfeuer und markanten Orientierungspunkte leicht finden kann, die für die Navigation benötigt werden. Ich hätte erwartet, daß die OSM Seekarten diese Eigenschaft auch nachbilden.

Wie auch immer, Track Guru verwendet für die Kartendarstellung die Bibliothek jpxmapviewer2. Und die unterstützt nur genau eine Ebene mit Kartenkacheln. Die Anbindung einer durchsichtigen Overlay-Layer ist somit leider nicht möglich ohne die ganze Kartenbiblithek umzuschreiben.

Falls jemand einen Kachelserver mit einer Seekarte in einer Ebene kennt, würde ich ihn gerne anbinden.
Antworten