Kostenpflichtiges Reitwegenetz - wie taggen?

Diskussionen zu dem Werkzeug hinter der Karte und für eigene Garminkarten
Antworten
Benutzeravatar
avonwyss
Beiträge: 4
Registriert: Do Apr 11, 2019 11:50 am

Kostenpflichtiges Reitwegenetz - wie taggen?

Beitrag von avonwyss » Do Apr 11, 2019 1:07 pm

In den Freibergen (Schweiz) und der Umgebung gibt es ein grosses Reitwegenetz, welches ausgeschildert und mit speziellen Reitertoren ausgerüstet ist. Es geht um die Reitwege der Freiberge (AREF, gebührenpflichtig), des Clos Du Doubs (Marguerite, gebührenpflichtig), der Ajoie (Escale Bonfol, aktuell kostenlos), Chasseral (AREC, noch nicht ausgeschildert, aktuell kostenlos), Haute-Ajoie (Marguerite, Eröffnung demnächst, vermutlich gebührenpflichtig) sowie 6 weitere die aktuell in Planung sind (vermutlich einige davon auch mit Gebühren).

Es existieren Papierkarten der Reitnetze und die Benutzung ist wie erwähnt vielerorts prinzipiell gebührenpflichtig, um den Unterhalt der Infrastruktur, allfällige Schäden etc. zu decken (siehe http://www.aref.ch/taxes_de.htm für Details).

Die Region ist in OSM eigentlich recht gut erfasst, aber die Reitwege sind nirgends eingetragen und da etliche der Verbindungen über Weideland führen ist ein "gutes" Routing via WRK aktuell leider nicht möglich.

Ich würde gerne die Reitwege in OSM/WRK komplett aufnehmen. In einer ersten "Sondierung" mit Verantwortlichen kam die Befürchtung auf, dass die unerlässlichen Einnahmen durch den Verkauf der Papierkarten und der Gebühren bei einer Aufnahme in der WRK zurückgehen könnten.

Deswegen würde ich ihnen eigentlich gerne eine Lösung präsentieren können wo bei diesen Reitrouten die Gebührenpflicht irgendwie auf der WRK-Karte ersichtlich ist und dann die Wege entsprechen Taggen. Wie sollte ich am Besten vorgehen - Ideen, Vorschläge?
Benutzeravatar
Nop
Site Admin
Beiträge: 98
Registriert: Do Jan 10, 2019 8:46 pm

Re: Kostenpflichtiges Reitwegenetz - wie taggen?

Beitrag von Nop » Di Apr 16, 2019 10:31 pm

Das ist eine knifflige Frage. Bisher habe ich mich mit dem Konzept von Maut-Reitwegen nicht beschäftigt, weil Wanderwege, Feldwege etc. grundsätzlich frei zugänglich sind und wenn eine Gebühr anfällt dann kenne ich das nur als jährliche pauschale Abgabe am Wohnort, aber nicht streckenbezogen.

Von daher habe ich spontan keine Idee für ein sinnvolles Tagging, man müßte wohl zuerst bei Mautstraßen nachsehen wie es dort geregelt ist und ob das übertragbar ist.

Die Darstellung auf der RWK ist dann die nächste Frage. Natürlich lassen sich gebührenpflichtige Strecken optisch hervorheben - ebenso wie gefährliche Abschnitte. Die Frage ist nur wie. Für die Online-Karte ist es grundsätzlich machbar, für die Garmin-Karten für GPS-Geräte geht es leider nicht. Die Anzahl der möglichen Linienfarben ist auf den Geräten begrenzt und bereits aufgebraucht.

Es muß natürlich auch klar sein, daß es noch jede Menge Topo-, Wander- und Radlkarten auf OSM-Basis gibt, die diese Wege ganz normal anzeigen werden.

bye, Nop
Benutzeravatar
avonwyss
Beiträge: 4
Registriert: Do Apr 11, 2019 11:50 am

Re: Kostenpflichtiges Reitwegenetz - wie taggen?

Beitrag von avonwyss » Mi Apr 17, 2019 1:00 am

Ja, das wie Mautstrecken zu taggen hatte ich mir initial auch überlegt aber dann vorerst verworfen, da es im konkreten Fall eigentlich ganze Gebiete und nicht einzelne Wege betrifft.

Ich habe es doch nochmal angeschaut, gegebenenfalls müsste man die Relations der offiziellen Reitstrecken taggen (oder sogar die einzelnen Wege um auch die offiziellen Verbindungswege/Abkürzungen taggen zu können - siehe zum besseren Verständnis http://www.aref.ch/docs/plan_aref.pdf), z.B. wie folgt (siehe https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:toll):

Code: Alles auswählen

toll=no, toll:horse=yes, toll:operator=AREF
Was die Darstellung anbelangt, so lassen wir Garmin und "andere" Renderer mal aussen vor. Es wäre für Reiter schon mal gut wenn sie anhand der Online-Karte erfahren dass eine Gebühr fällig ist, und ggf. eben auch wer diese erhebt (Stichwort operator).

Im Moment wird ja Weiss für Wanderwege und Hellblau für die Reitwege benutzt, ich hätte mir spontan einfach eine weitere Farbe für die Umrandung (Rosa oder so) vorgestellt, und den Rest des Renderings identisch.

Klingt das vernünftig?
Benutzeravatar
Nop
Site Admin
Beiträge: 98
Registriert: Do Jan 10, 2019 8:46 pm

Re: Kostenpflichtiges Reitwegenetz - wie taggen?

Beitrag von Nop » Mi Apr 17, 2019 8:49 pm

Soweit ich das im Wiki sehen kann, werden Mautstraßen immer direkt am Weg getaggt. D.h. man sollte es analog dazu mit toll:horse=yes taggen. Das würde zumindest dem akzeptierten Schema entsprechen.

Es macht keinen Sinn, da etwas Widersprüchliches zu erfinden und auf die Relationen zu gehen. Das Taggen eines Gebietes macht ebenfalls keinen Sinn, da es extrem aufwändig ist, herauszufinden ob ein Weg innerhalb eines Gebietes liegt. Dafür müssen normalerweise alle Daten in eine PostGIS Datenbank eingespielt und für jeden Weg einzeln abgefragt werden. Solche aufwändigen Extrawürste würden auf geringe Akzeptanz bei Auswertern stoßen - mich selbst eingeschlossen. :-)

Was die Anzeige auf der RWK angeht, würde ich das Farbschema "Blau" beibehalten, aber so einen Weg mit einem zusätzlichen Overlay markieren. Also so ähnlich wie die zusätzliche schwarzen oder roten Querlinine für Schwierigkeitsgard oder gesperrte Wege, nur ein anderes Muster und eine andere Farbe. Was da einleuchtend ist müssten wir gemeinsam diskutieren.

Die Anzeige des Operators würde ich über die Reitwege Relation abwickeln. Dort sind "operator" und "description" (für einen Hinweis auf die Gebührenpflicht) bereits vorgesehen und werden auch schon in der RWK angezeigt.
Man könnte auch versuchen, über eine entsprechende Wegmarkierung an der Relation die Zusammengehörigkeit dieser Wege klar zu machen.
Benutzeravatar
avonwyss
Beiträge: 4
Registriert: Do Apr 11, 2019 11:50 am

Re: Kostenpflichtiges Reitwegenetz - wie taggen?

Beitrag von avonwyss » Do Apr 18, 2019 9:45 am

Soweit so gut... unklar ist mir aber im Moment noch wie ich einigermassen effizient alle Wegabschnitte getaggt bekomme, jedes einzelne Teilstück von Hand taggen wäre sehr mühsam, daher die Idee via Relations (die Verwendung auf Relations ist in der Tag-Beschreibung ja nicht spezifiziert, und es existieren ein paar hundert davon).

Vielleicht liegt es nur an meinem Unwissen, aber wenn ich im Editor mit Shift mehrere Wegstücke markiere, so habe ich keine Möglichkeit gefunden um auf alle markierten Elemente als Batch Attribute zu setzen. Kannst Du mir da einen Tipp geben wie man das am Besten machen sollte?
Benutzeravatar
Nop
Site Admin
Beiträge: 98
Registriert: Do Jan 10, 2019 8:46 pm

Re: Kostenpflichtiges Reitwegenetz - wie taggen?

Beitrag von Nop » Do Apr 18, 2019 4:44 pm

Richtig, ID, der aktuelle „moderne“ Editor von OSM kann das nicht. Dafür mußt Du einen anderen Editor verwenden.

Eine Möglichkeit ist es, auf der OSM Hauptseite unter dem Knopf „Bearbeiten“ als Editor „Potlatch2“ auszuwählen. Das ist der Vorgänger von ID und der kann noch Tags an mehrfache Objekte setzen. Für Potlatch mußt Du Flash installiert haben und der Browser wird vermutlich um Erlaubnis dafür fragen.

Eine andere Möglichkeit wäre es, JOSM herunterzuladen und auf Deinem PC als Editor zu nutzen. Der kann das auch, ist aber durch seine Funktionsfülle insgesamt ziemlich unübersichtlich und gewöhnungsbedürftig. Für JOSM muß Java auf Deinem Rechner installiert sein.
Antworten