Entfall der größenabhängigen Renderregeln

Diskussionen zu dem Werkzeug hinter der Karte und für eigene Garminkarten
Antworten
Gast

Entfall der größenabhängigen Renderregeln

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:01 pm

[Nop schrieb am 15.07.13 17:17]
Map Composer hat seit Langem ein Feature um Flächen mit unterschiedlicher Größe
aber gleichem Tagging mit unterschiedlichen Renderregeln zu versehen. Das dient
zum Beispiel dazu, den Fischteich um die Ecke anders zu behandeln als den
Bodensee und erst in einem viel größeren Zoomlevel anzuzeigen. Ich verwende es
in meinen Karten für Seen und Wälder.

Wenn eine Fläche am Stück gemappt ist, dann funktioniert das auch super.
Leider sind aber immer mehr Flächen in vielen kleinen Teilstückchen und
Multipolygonen dargestellt. Nicht nur große Flächen, sondern auch recht kleine
Flächen. Nachdem hier die Größe der Fläche nicht mehr (ohne extremen Aufwand
und entsprechende Verlangsamung) erkennbar ist, funktioniert das Feature nicht
mehr wie gedacht. Bzw. es funktioniert bei scheinbar ähnlichen Flächen mal oder
mal auch nicht, je nachdem ob eine Multipolygon im Spiel ist. Das wird in
Zukunft immer schlechter werden.

Daher spiele ich mit dem Gedanken, die Funktion aufzugeben und aus Composer
ganz auszubauen. Vorher wollte ich hier nochmal fragen, ob jemand die Funktion
benutzt und an ihr hängt.

bye, Nop
Antworten