Rettungspunkte Forst

Diskussionen um die Karte und Kartenwerkzeuge
Gast

Rettungspunkte Forst

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:26 pm

[Wandergeselle schrieb am 20.04.16 21:10]
Hallo Nop,
hallo OSM-Freizeitmapper,

in der Reit- und Wanderkarte sind sporadisch einige Rettungspunkte Forst
eingetragen, aber längst nicht vollständig.

Hier gibt es den aktuellen Datensatz der Rettungspunkte-Forst mit Stand März
2016:


www.rettungspunkte-forst.de <http://www.rettungspunkte-forst.de>


Die Tabelle enthält 42.812 Objekte für ganz Deutschland.

Die "Rettungspunkte Forst" sind immer in Waldnähe oder im Wald und auf
befahrbaren Wegen positioniert, die für die Anfahrt von großen
Feuerwehrfahrzeugen geeignet sind.
Mit diesen Informationen lässt sich die OSM-Karte am Schreibtisch in
Teilbereichen auf Vollständigkeit prüfen, wenn man zur OSM-Karte auch die
Rettungspunkte einblendet:

- Rettungspunkte werden im freien Gelände ohne Bezug zum Wald auf einem Weg
angezeigt --> zugehörige Waldflächen fehlen in der OSM-Karte

- Rettungspunkte werden am oder im Wald ohne Weg angezeigt --> zugehörige
Wege fehlen in der OSM-Karte

- Rettungspunkte werden im freien Gelände ohne Bezug zum Wald und ohne Weg
angezeigt --> zugehörige Waldflächen und (!) die zugehörigen Wege fehlen in der
OSM-Karte

Alle diese Kartenfehler sind offensichtlich und leicht zu finden. Man kann
hier auf einfache Art und Weise am PC zuhause jede Menge fehlende Objekte (Wege
und Waldflächen) finden, die noch ergänzt werden müssen.


MfG. Günter
Gast

Re: Rettungspunkte Forst

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:26 pm

[mtbbiker99 schrieb am 22.04.16 23:11]
Gute Idee. Hast Du damit schon angefangen?
Tatkräftige OSM Mapper werden immer gesucht ;-)

Werde mir mal den link anschauen.


Gruß mtbbiker99
(Garmin GPSmap64s)
Gast

Re: Rettungspunkte Forst

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:26 pm

[Wandergeselle schrieb am 23.04.16 10:26]
Es wird bei mir aus Zeitgründen bei den Hinweisen bleiben. :-( Ich bin
beruflich und privat zu sehr eingespannt um da auch noch tätig zu sein.

Ich dachte, die Rettungspunkte sind von allgemeinem Interesse. In der Reit-
und Wanderkarte sind einzelne drin, hier ist die aktuelle Datensammlung mit
Stand März 2016.

Was mein Hinweis auf die fehlenden Wege und die fehlenden Waldflächen angeht
muss das sicher "vor Ort" bearbeitet werden. Ich hab keine Ahnung, wo man das
posten muss, damit das bei den Mappern vor Ort ankommt. Vielleicht könnt ihr
hier die Infos entsprechend in den relevanten Foren verteilen?


MfG. Günter


Zuletzt bearbeitet am 23.04.16 10:27
Gast

Re: Rettungspunkte Forst

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:26 pm

[mtbbiker99 schrieb am 23.04.16 17:20]
Ja, das Problem mit der Zeit kenne ich.

Ein Weg oder ein Wald einzuzeichnen geht mit dem PS2 - Potlatch voll leicht.
Du brauchst noch nicht einmal ein zusätzliches Programm (oder zu neu Deutsch
"APP") installieren. Das läuft alles über den Webbrowser. Klar, gibt es noch
zusätzlich Programm wie Josm & Co., aber die braucht man wirklich nicht. Ich
mappe schon seit Jahren und komme mit den P2 Potlatch prima klar.
Einfach registrieren und schon kann es losgehen. Die Bedienung ist selbst
erklärend und wenn Du doch was falsch machst, keine Angst, dann bekommst Du von
der OSM-Gemeinschaft bescheid und der Fehler wird wieder beseitigt.

Kannst Dir ja mal mein Video anschauen, wie das mappen so funktioniert:
https://www.youtube.com/watch?v=JpPLzysAjQA
<https://www.youtube.com/watch?v=JpPLzysAjQA>

Gruß mtbbiker99
(Garmin GPSmap64s)


Zuletzt bearbeitet am 23.04.16 18:36
Gast

Re: Rettungspunkte Forst

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:26 pm

[Nop schrieb am 24.04.16 09:39]
mtbbiker99:Kannst Dir ja mal mein Video anschauen, wie das mappen so
funktioniert:https://www.youtube.com/watch?v=JpPLzysAjQA
<https://www.youtube.com/watch?v=JpPLzysAjQA>

Oder die ausführliche Anleitung für den RWK-P2-Editor hier:
http://www.wanderreitkarte.de/help_mapping_de.php
<http://www.wanderreitkarte.de/help_mapping_de.php>

bye, Nop
Gast

Re: Rettungspunkte Forst

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:26 pm

[DD1GJ schrieb am 28.04.16 21:10]
Hallo Günter,

ich möchte Dir und den anderen zwar nicht den Spaß verderben, aber die
Rettungspunkte werden vom KWF unterCC-BY-ND 3.0
<https://creativecommons.org/licenses/by-nd/3.0/deed.de> veröffentlicht, was
absolut inkompatibel zu der OpenStreetMap-Teilnehmervereinbarung
<http://wiki.osmfoundation.org/wiki/Lice ... r_Terms/DE> ist! Dieses
Thema wurde bereits ausführlich imOSM-Forum
<http://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=52225> diskutiert.

Wie dem weiteren Verlauf der Forums-Diskussion zu entnehmen ist, bin ich in
Sachen Rettungspunkte schon seit geraumer Zeit mit dem KWF und den beteiligten
Forstverwaltungen in Kontakt und habe an der letzten Arbeitskreissitzung
beratend teilgenommen. Abgesehen von der inkompatiblen Lizenz sind die Daten
vieler Forstverwaltungen stellenweise falsch. Durch den Abgleich mit wirklich
vor Ort erfassten OSM-Daten wurden schon einige Fehler des Forstes entdeckt.
Die Gespräche wegen passenden Nutzungsbedingungen laufen zwar, aber alle
Beteiligten sind sich einig, dass zuerst die amtliche Qualitätssicherung
aufgebaut werden muss.

Es spricht nichts dagegen, mittels des veröffentlichten Daten seine
Wanderungen und Radtouren so zu planen, um an möglichst vielen noch fehlenden
Schildern vorbeizukommen, diese selbst zu sehen, den genauen Standort
festzustellen und erst dann in OSM anhand der Sichtung einzutragen.

Die direkte Übernahme von Rettungspunkten mittels armchair-mapping ist tabu.


Aber auch die im ersten Beitrag erwähnten Kriterien treffen je nach Bundesland
nicht immer zu.

- Rettungspunkte liegen oftmals in Ortschaften oder an überörtlichen Kreuzungen

- Die Erfassung erfolgte in der Anfangszeit mittels TK25 und Abweichungen von
manchmal hundert Metern und mehr

Somit sind sie für die vorgeschlagenen Abgleiche derzeit größtenteils
ungeeignet. Ein Blick auf das Luftbild bringt meistens weitaus mehr.



Grüße
Joachim


Zuletzt bearbeitet am 28.04.16 21:22
Gast

Re: Rettungspunkte Forst

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:26 pm

[mtbbiker99 schrieb am 28.04.16 23:09]
DD1GJ:.....

Es spricht nichts dagegen, mittels des veröffentlichten Daten seine
Wanderungen und Radtouren so zu planen, um an möglichst vielen noch fehlenden
Schildern vorbeizukommen, diese selbst zu sehen, den genauen Standort
festzustellen und erst dann in OSM anhand der Sichtung einzutragen.

.....

Beim osm-mapping steck bei mir nur Eigeninteresse. Dass bedeutet, das jeder
Wanderweg und auch Rettungspunkt den ich mappe, von mir auch genutzt wird. In
diesem konkreten Fall werde ich diese Rettungspunkte anradeln und ggf. bei
Abweichungen korrigieren. Also vom Sofa in die Natur.

Gruß mtbbiker99
(Garmin GPSmap64s)

ps.: osm lebt vom Sofa! (armchair-mapping)
Gast

Re: Rettungspunkte Forst

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:26 pm

[DD1GJ schrieb am 29.04.16 00:11]
Halte Dich dennoch bei den Rettungspunkten bitte an die Reihenfolge und trage
diese nicht vorab ein. Alle von Dir seit dem 20.04.2016 eingetragenen
Rettungspunkte verstoßen aufgrund der Datenherkunft gegen die
Teilnehmervereinbarung und sollten sofort entfernt werden.

Hab bitte Verständnis für diese harte Linie. Wir hatten schon genug Probleme
mit Daten aus unzulässigen Quellen. Lies Dir bitte nochmal in Ruhe den ersten
Punkt der Teilnehmervereinbarung durch. Wenn Du die Punkte auf deinem Garmin
brauchst, dann erstelle Dir ein lokales GPX und lade es drauf.

Grüße
Joachim
Gast

Re: Rettungspunkte Forst

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:26 pm

[mtbbiker99 schrieb am 30.04.16 06:52]
Hallo DD1GJ

Ich habe mir mal die Lizenzbedingungen durchgelesen:

....
Als Anbieter von IT-Lösungen:
Die Daten stehen für eine Anwendung und Weiterverarbeitung in Projekten und
Dienstleistungen zentral zur Verfügung. Die Rettungspunktbezeichnungen und
Lageorte der Rettungspunkte dürfen jedoch nicht verändert..


Über das Projekt
Aufgrund einer Initiative aus den Bundesländern hat das KWF im Oktober 2013
einen Workshop zum Thema Rettungspunkte veranstaltet. Ergebnis des Workshops
ist es, dass die in den Forstbetrieben und -verwaltungen vorhandenen
Informationen zu Rettungspunkten zentral vom KWF gesammelt und der
Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden sollen.

Ziele sind:

die Öffentlichkeit für das Thema zu sensibilisieren und die Rettungspunkte
bekannter zu machen,
die Daten für Privatpersonen und Dienstleister zentral zur Verfügung zu
stellen, so dass die Punkte nicht bei vielen verschiedenen Anbietern gesammelt
werden müssen,
langfristig eine Vereinheitlichung der Rettungspunkte herbeizuführen, so dass
nicht mehr verschiedene Bezeichnungen und Konzepte vorherrschen.
Die Daten werden freiwillig und kostenlos durch die Waldbesitzer
bereitgestellt und vom KWF im Internet zur Verfügung gestellt.

Weiterführende Informationen zu den Rettungspunkten der Forstverwaltungen und
-behörden finden Sie hier. Für Waldbesitzer, welche sich an dem
KWF-Rettungspunkteprojekt beteiligen möchten, haben wir entsprechende
Informationen zusätzlich hier zusammengestellt.

.....
Nutzungsbedingungen
Der Download erfolgt unter o.g. Haftungsausschluss und der Creative Commons
Lizenz CC-BY-ND 3.0. Sie dürfen die Daten der Rettungstreffpunkte im Rahmen der
genannten Lizenzvereinbarung frei verwenden, auch zu gewerblichen Zwecken. Die
Daten dürfen hierbei jedoch insbesondere nicht verändert werden.

Der Quellenvermerk ist wie folgt zu gestalten. Bei der Darstellung auf einer
Webseite ist der Quellenvermerk mit der URL "http://rettungspunkte-forst.de“
<http://rettungspunkte-forst.de“> zu verlinken.
....

Also, ist für mich alles klar.
Den Quellennachweis werde ich noch hinzufügen.

Gruß mtbbiker99
(Garmin GPSmap64s)
Gast

Re: Rettungspunkte Forst

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:26 pm

[DD1GJ schrieb am 30.04.16 08:32]
Hallo mtbbiker99,

mit Deiner eigenwilligen Interpretation der Lizenzbedingungen gefährdest Du
OpenStreetMap. Das wurde alles schon in dem oben verlinkten Forumsbeitrag
ausdiskutiert.

BY
Die Namensnennung muss auch am fertigen Produkt stehen, also auch auf NOPs
Reit- und Wanderkarte, da dort die Rettungspunkte angezeigt werden. Das werden
NOP bzw. andere Kartenersteller nicht machen, denn sie verwenden ja die Daten
von OpenStreetMap und Mitwirkenden unter der ODbL.

ND
Die Daten dürfen nicht verändert werden. Du hast diese bereits beim Eintragen
gegen diese Bestimmung verstoßen, da die Positionen nicht auf den Millimeter
genau übereinstimmen. Zudem kann ein offenes Projekt überhaupt nicht
garantieren und verhindern, dass die Daten verändert werden.

Wenn Du auf diese Art und Weise weitermachst, werde ich den Vorgang die DWG
übergeben.
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:D ... king_group
<http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:D ... king_group>

Grüße
Joachim
Antworten