Häuser auf der Reit- und Wanderkarte

Diskussionen um die Karte und Kartenwerkzeuge
Gast

Häuser auf der Reit- und Wanderkarte

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:26 pm

[Holger-erf schrieb am 23.06.15 14:15]
Hallo Nob,
erst einmal herzlichen Dank für deine jahrelange Mühe diese tolle Karte zu
entwickeln.
Was mir eigentlich jetzt noch fehlt sind Häuser auf der Karte da sie häufig
zur Orientierung beitragen. Ich weis das es da diese 2 oder 4GB Grenze gibt.
Aber wenn ich mir die Karte ins Garmin Basecamp installiere, wähle ich mir doch
nur eine bestimmte Anzahl von Kacheln aus, also nur die Kacheln, wo ich
unterwegs bin. Das dürfe doch nicht größer sein als 1 - 2 Bundesländer. Somit
müsste der Speicher auf der SD Karte reichen.
Probier es doch mal aus.
Danke und liebe Grüße
Holger
Gast

Re: Häuser auf der Reit- und Wanderkarte

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:26 pm

[Nop schrieb am 24.06.15 19:24]
Hallo!

Natürlich kann man sich mit Basecamp kleinere Kartenauszüge bauen. Es ist aber
der Sinn der RWK daß man sie einfach direkt auf eine 2GB Karte kopieren kann.

bye, Nop

PS: Man beachte, der Name ist Nop.
Gast

Re: Häuser auf der Reit- und Wanderkarte

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:26 pm

[fkv schrieb am 06.07.15 04:30]
Ich will auch nicht auf Basecamp angewiesen sein, weil das bei mir nicht
funktioniert (anderes Betriebssystem). Aber warum gerade 2GB-Karten? Die sind
heute schon teurer als 4GB-Karten (gibt es ab 2€).
Gast

Re: Häuser auf der Reit- und Wanderkarte

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:26 pm

[mtbbiker99 schrieb am 06.07.15 13:16]
fkv:Ich will auch nicht auf Basecamp angewiesen sein, weil das bei mir nicht
funktioniert (anderes Betriebssystem). Aber warum gerade 2GB-Karten? Die sind
heute schon teurer als 4GB-Karten (gibt es ab 2€).

Ich denke mal, dass die aktuellen Garmingeräte mit einer Datei über 2GB auch
Probleme hätten.
Nur eine Idee: Eine Aufteilung, analog zur opencyclemap, in Nord und Süd wäre
bestimmt auch sinnvoll.

ps.: Leider funktioniert Basecamp nicht mit Linux (bzw. nur mit stundenlangem
basteln), so dass ich auch auf eine Direktinstallation angewiesen bin.
Also lieber ohne Häuser.

Gruß aus dem Ruhrpott.
Gast

Re: Häuser auf der Reit- und Wanderkarte

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:26 pm

[dirtbikermp3 schrieb am 06.07.15 15:37]
Alle Garmingeräte seit ca. 2009 können 4GB Karten (Größe der IMG-Dateien)
anzeigen und SD-Cards mit 8 oder 16GB, neuere auch 32GB lesen.

64GB geht auf Grund von exFAT nicht, würde auch keinen Sinn machen weil nicht
so viele Tiles von den Geräten verarbeitet werden können.

Ggf. wäre es eine Option die nur Gesamtkarte mit Häusern usw. zu erzeugen, so
dass sich die geübten User ihre Images selbst erstellen können?

GPS-Geräte: Garmin Oregon 650, Edge 1000, fenix, epix, Samsung Galaxy, Audi MMI


Zuletzt bearbeitet am 06.07.15 15:45
Gast

Re: Häuser auf der Reit- und Wanderkarte

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:26 pm

[mtbbiker99 schrieb am 06.07.15 18:22]
Ja das ist richtig, die neuen Geräte kommen mit 16GB/32GB normalerweise
zurecht. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es zu Problemen mit den großen
Speicherkarten kommen kann.
Besonders bei der WR-Karte kann es nach meinen Erfahrungen zu Probleme mit der
grafischen Darstellung (z.B. Lücken in der Kartendarstellung) kommen. Hier
müsste vorher genau getestet werden, ob eine große *.img Datei Sinn macht.
>Solange fat32 als Dateisystem der Standard ist, wäre ich mit einer zu großen
img-Datei vorsichtig. Aber für Test aller Art bin ich natürlich offen.
Gast

Re: Häuser auf der Reit- und Wanderkarte

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:26 pm

[dirtbikermp3 schrieb am 06.07.15 22:15]
Hä, bei FAT32 ist 4GB die zulässige größte mögliche Dateigröße wie ich bereits
schrieb, und die Dateien funktionieren auf Garmin Geräten ohne Probleme.
Was und wozu soll man da bitte testen? Selbst die Garmin Karten oder andere
OSM´s haben teilweise über 3,5GB

GPS-Geräte: Garmin Oregon 650, Edge 1000, fenix, epix, Samsung Galaxy, Audi MMI
Gast

Re: Häuser auf der Reit- und Wanderkarte

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:26 pm

[Nop schrieb am 07.07.15 12:41]
Hallo!

Es ist ganz einfach. Es gibt eine Vielzahl von Garmin Geräten, auch älteren
Geräten die noch in Gebrauch sind wie mein eigenes Vista HCx, oder Exoten wie
die Hunde-GPS. Bei denen ist es meist undokumentiert und von der Firmware
abhängig, welche Karten gelesen werden können. Für einen Laien, der sich ein
gebrauchtes GPS gekauft hat, ist das nicht rauszufinden. Die einzige Methode
bei der es garantiert immer funktioniert ist eine 2GB SD Karte.

Wie Ihr vielleicht wißt bieten wir für diejenigen, die es sich nicht zutrauen
die Karte herunterzuladen und selbst auf eine SD Karte zu kopieren (oder die es
vorziehen das nicht zu tun), fertige SD Karten billig an. Wir würden auch gerne
4GB karten nehmen, weil die billiger und leichter zu kriegen sind. Mit größeren
SD Karten hatten wir aber immer wieder Ärger, weil alte Geräte dabei waren, die
sie nicht lesen können. Außerdem haben wir den Leuten fairerweise gleich ein
Update-Skript mitgegeben, damit sie in Zukunft kostenlos auf die neuste Version
gehen können. Wenn wir jetzt auf größere Karten wechseln würden, paßten die
nicht mehr auf deren SD Karte und die würde beim Update durch eine
unvollständig geschriebene Karte unbrauchbar.

Die einzige Möglichkeit wären also noch zusätzliche Karten. Und daß ist mir
schlichtweg zuviel Arbeit für ein bischen Dekoration. Ich baue die Karte auf
meinem Desktoprechner (nachdem mein Server bereits mit dem ständigen Neurendern
der Online-Karte voll ausgelastet ist :-) und ein Kartenlauf dauert je nach
Karte schon 2-3 Tage.

Und ich möchte nochmal erinnern: Ihr könnt jederzeit den Composer runterladen
und Euch für Eure Gegend einfach selbst eine Karte mit Gebäuden bauen.

bye, Nop
Gast

Re: Häuser auf der Reit- und Wanderkarte

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:26 pm

[fkv schrieb am 09.07.15 09:05]
Nop:Und ich möchte nochmal erinnern: Ihr könnt jederzeit den Composer
runterladen und Euch für Eure Gegend einfach selbst eine Karte mit Gebäuden
bauen. Von "einfach" kann keine Rede sein. Ich hab es 2x versucht und bin beide
Male gescheitert. Ich bin selber Programmierer, aber den Sourcecode zu
analysieren war mir dann doch zu viel Aufwand.
Gast

Re: Häuser auf der Reit- und Wanderkarte

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:26 pm

[Nop schrieb am 09.07.15 11:02]
Hi!

Dann hast Du wohl was ganz anderes runtergeladen. Erstens kommt Composer nicht
mit Sourcecode und zweitens ist es nicht nötig, Sourcecode zu zerpflücken. Es
gibt eine ausführliche Anleitung und das mitgelieferte Beispiel stellt ohne
Veränderung bereits Häuser dar.

bye, Nop
Antworten